Ohne sie zu waschen: Mann trug 15 Monate lang dieselbe Jeans – dann kam die Überraschung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Unter eingefleischten Jeans-Enthusiasten kommt es auch schon mal vor, dass Jeans bis zu sechs Wochen lang ungewaschen getragen werden, um sie zu formen und ihnen einen individuellen Look zu verpassen.

Ziel der Forschung war die Untersuchung der Bakterien

Josh Le, ein Student an der University of Alberta, hat diesen Trend nun allerdings auf die Spitze getrieben - alles zum Zwecke der Wissenschaft! In Zusammenarbeit mit seinem Professor trug er seine Jeans vom Kaufdatum an ganze 15 Monate. Das Ziel: Die Untersuchung der Bakterien, die sich in der Hose sammelten.

Der Prozess war kein einfacher. Essensflecken, Dreck und Schweiß waren Les ständige Begleiter. Im Video oben seht ihr die Jeans am ersten um am letzten Tag des Projekts.

"Der Gestank war bestialisch!"

Ganz zu schweigen vom Geruch: "Der Gestank war bestialisch! Ich wollte damit ins Meer springen!" Le war allerdings noch nicht bereit aufzugeben, und bugsierte die Jeans kurzerhand alle paar Tage ins Gefrierfach. Der Tag der Auswertung kam und somit die Erlösung für Le und alle Personen in seinem unmittelbaren Umfeld.

Das Ergebnis war für alle Parteien völlig Überraschend

Nach 15 Monaten konnte auf dem Stoff keine außergewöhnlich hohen Bakterienbelastung festgestellt werden.

Da der Professor glaubte, seinen Testgeräten nicht trauen zu können, trug Le die Jeans noch einmal weitere zwei Wochen. Doch die Werte blieben unverändert. Le bekam von seinen Brüdern kurz darauf eine neue Jeans geschenkt, mit der er vor hat seinen eigenen Rekord noch einmal zu überbieten.

Die ganze Geschichte seht ihr oben im Video.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(nsc)