Sturm, Hagel, Starkregen: In Teilen Deutschlands herrscht am Donnerstag Unwettergefahr

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Von Westen kommt am Donnerstag eine Kaltfront auf uns zu. Schon ab dem Nachmittag kommt es zu teils kräftigen Gewittern, die sich am Abend und in der kommenden Nacht ostwärts verlagern.

Am Nachmittag bilden sich im Westen und Südwesten insbesondere über dem Bergland erste kräftige Gewitter, die örtlich mit Starkregen, Hagel und Sturmböen einhergehen können. Auch lokale Unwetter mit Starkregen und Hagel sind möglich.

Ab den Abendstunden werden die Gewitter häufiger und verstärken sich noch etwas. Dabei bildet sich im Westen und Nordwesten wahrscheinlich eine Gewitterlinie, die im Laufe der kommenden Nacht über den Norden und die Mitte rasch ostwärts zieht.

Es besteht Unwettergefahr mit Starkregen, Hagel und Sturm

Neben lokalem Starkregen und anfänglichem Hagel muss dabei mit Sturmböen oder sogar schweren Sturmböen gerechnet werden. Auch im Südwesten sowie an den Alpen kommt es zu Gewittern. (Ob eure Region auch betroffen ist, seht ihr im Video oben.)

Dabei besteht Unwettergefahr insbesondere durch Starkregen, anfangs auch größeren Hagel. Sturmböen oder schwere Sturmböen sind ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Am Freitag im Norden und Nordosten sind starke Windböen, an der Küste und in exponierten Lagen der Mittelgebirge stürmische Böen oder Sturmböen wahrscheinlich. Weitere Informationen zum Wetter gibt es beim "Weather Channel".

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)

Korrektur anregen