In eigener Sache: Olaf Glaeseker übernimmt Public Affairs bei Burda

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OLAF GLAESEKER
| HBM
Drucken

Olaf Glaeseker wird zum 1. Juli 2017 Director Public Affairs bei Hubert Burda Media. In dieser neu geschaffenen Position ist der 56-Jährige verantwortlich für die Beziehungen des Unternehmens zu politischen Entscheidern vor allem in Brüssel und Berlin sowie für die Verbands- und Lobbyarbeit.

Bis zuletzt war Glaeseker Leiter der Konzernkommunikation beim Modeunternehmen New Yorker. Zuvor war der gelernte Journalist Sprecher des Bundespräsidenten Christian Wulff und mehr als sieben Jahre Regierungssprecher des Landes Niedersachsen.

Glaeseker soll bei Burda die wichtige politische Arbeit weiter intensivieren. Gemeinsam mit verschiedenen Playern des Hauses Burda wird er unter anderem relevante Plattformen zur Digitalisierung in Europa schaffen. Glaeseker berichtet direkt an den Vorstand von Hubert Burda Media.

"Sehr kenntnisreich und gut vernetzt"

Burdas CEO Paul-Bernhard Kallen sagte: "Olaf Glaeseker ist sehr kenntnisreich und gut vernetzt. Wir freuen uns sehr, dass er uns dabei unterstützt, unsere politische Verantwortung für den digitalen Wandel der europäischen Medienindustrie aktiv wahrzunehmen.“

Glaeseker teilt mit: "Ich habe Burda als spannendes Unternehmen kennengelernt, das auf dem Weg der Transformation weit fortgeschritten ist. Die Weichen für die Zukunftsfähigkeit europäischer Medien- und Techunternehmen werden heute gestellt. Ich freue mich sehr darauf, im Auftrag Burdas an der Ausgestaltung dieser Zukunft mitarbeiten zu können.“

Die HuffPost gehört über Burda Forward zu Hubert Burda Media.