Nick Gordon: Bobbi Kristinas Ex steht wieder im Visier der Ermittler

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bobbi Kristina Brown und Nick Gordon im Jahr 2012

Am Wochenende wurde Nick Gordon (28) wegen angeblicher Körperverletzung festgenommen. Er soll seine Freundin geschlagen haben. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß, die Handgreiflichkeit könnte allerdings noch weitaus schwerere Folgen für ihn haben. Wie das US-Klatschportal "TMZ" berichtet, könnte dieser Vorfall nun auch in die Beweisführung zu den Ermittlungen rund um den Tod seiner Ex-Freundin Bobbi Kristina Brown (1993-2015) einfließen.

Der zuständige Bezirksstaatsanwalt erklärte demnach, dass es sich von selbst verstehe, dass die Verhaftung von Nick Gordon aufgrund häuslicher Gewalt natürlich auch für die Aufklärung der Todesursache von Bobbi Kristina von Interesse sei. Gordon war bei den Ermittlungen immer wieder ins Visier der Polizei geraten. Unter anderem wurde ihm vorgeworfen, er habe Whitney Houstons (1963-2012) Tochter Bobbi Kristina einen Giftcocktail verabreicht und anschließend in eine Badewanne gelegt.

In diesem Buch erfahren Sie alles über Bobbi Kristinas viel zu frühen Tod

Bobbi Kristina Brown ist Ende Januar 2015 von Gordon und einem Freund bewusstlos in der Badewanne ihres Appartements gefunden worden. Nachdem sie rund ein halbes Jahr im Koma lag, starb die 22-Jährige im Juli 2015 in einem Hospiz. Bis heute sind die Umstände ihres Todes ungeklärt.