Bis 2004 moderierte er top gestylt "DSDS" - heute ist Carsten Spengemann nicht mehr wiederzuerkennen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Carsten Spengemann war von 1999 bis 2003 Darsteller in der Seifenoper “Verbotene Liebe” und moderierte gemeinsam mit Michelle Hunziker von 2002 bis 2004 die Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar”.

Top gestylte Frisur, braungebrannt, glattrasiert: So wurde er zu einem bekannten Gesicht des deutschen Fernsehens.

Inzwischen sind mehr als zehn Jahre vergangen, und wir fragen uns: Wie sieht der heute 44-Jährige eigentlich inzwischen aus?

Carsten Spengemann ist kaum wiederzuerkennen

Er ist kaum wiederzuerkennen: Vollbart, Zottelbart und graumeliertes Haar. Nur eines hat sich nicht verändert: sein charmantes Lächeln umspielt von seinen strahlenden Augen.

Inzwischen ist Spengemann übrigens nur noch selten im Fernsehen zu sehen. Er arbeitet heute als Radiomoderator für den Hamburger Sender "Radio Reeperbahn" und trainiert ein Football-Team.

Im Video oben seht ihr die deutliche Veränderung.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)