Kremlkritiker Alexej Nawalny muss für 30 Tage ins Gefängnis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
NAWALNY
Ein Gericht in Moskau verurteilte den russischen Oppositionellen Alexej Nawalny zu 30 Tagen Haft. | dpa
Drucken
  • Ein Gericht in Moskau hat Alexej Nawalny zu 30 Tagen Haft verurteilt
  • Der russische Oppositionelle war am Montag verhaftet worden
  • Ihm wird vorgeworfen, er habe beim Organisieren von Protesten gegen das Gesetzt verstoßen

Ein Moskauer Gericht hat den russischen Oppositionellen Alexej Nawalny zu 30 Tagen Arrest verurteilt. Das twitterte Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch am späten Montagabend aus dem Gerichtssaal.

Der Kremlkritiker habe wiederholt gegen die Regeln zur Organisation von Demonstrationen verstoßen und sei schuldig, urteilte das Gericht ihren Angaben zufolge.

Hunderte Menschen in ganz Russland verhaftet

Bei einem nicht genehmigten Protest am Montag im Moskauer Stadtzentrum gegen die Regierung waren nach Angaben der Menschenrechtsorganisation OWD-Info mehr als 700 Menschen in Gewahrsam genommen worden.

In St. Petersburg gab es mehr als 500 Festnahmen. In knapp 200 Städten in ganz Russland kam es zu Protesten. Nawalny wurde noch vor dem offiziellen Beginn der Demonstration festgenommen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(mf)

Korrektur anregen