Kevin Spacey nimmt sich selbst nicht allzu ernst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kevin Spacey nimmt sich selbst nicht allzu ernst

"Ich war deren zweite Wahl für 'Die üblichen Verdächtigen', vierte Wahl für 'American Beauty' und 15. Wahl, um die diesjährigen Tony Awards zu moderieren. Ich denke, meine Karriere geht definitiv in die richtige Richtung."

Am Sonntagabend wurden die Tony Awards in der Radio City Music Hall in New York verliehen; durch die Show führte niemand Geringeres als Schauspieler Kevin Spacey (57, "Elvis & Nixon"). Und der war laut der US-Zeitschrift "People" schon im Vorfeld der Verleihung zu Scherzen aufgelegt. In einem Statement nahm sich der "House of Cards"-Darsteller aufs Korn und witzelte, als Moderator für den Theaterpreis nur 15. Wahl gewesen zu sein. "Vielleicht komme ich ja in die engere Wahl für die Oscars, wenn alle anderen absagen", so der 57-Jährige.

Bestellen Sie hier die komplette vierte Season "House of Cards"

Korrektur anregen