Ivanka Trump spricht über Religion - und macht einen peinlichen Fehler

Veröffentlicht: Aktualisiert:
IVANKA TRUMP
Ivanka Trump traf sich Ende Mai unter anderem mit dem Papst. | POOL New / Reuters
Drucken
  • Ivanka Trump hat einem US-Fernsehsender mehr über ihre Gefühle zur Religion verraten
  • Der Tochter des US-Präsidenten Donald Trump unterlief dabei jedoch ein peinlicher Fehler

Für Ivanka Trump ist das Judentum eine der drei größten Weltreligionen. Das sagte die Tochter und Beraterin des US-Präsidenten Donald Trump diesen Montag.

"Es war für mich sehr bedeutsam, mich in nur vier Tagen mit den drei größten Religion der Welt zu befassen", sagte die Präsidententochter am Montag in der Fernsehshow "Fox & Friends". Auf der Auslandsreise zusammen mit ihrem Vater hatte sie auch Religionsführer in Saudi-Arabien, Israel und im Vatikan besucht.

Doch mit ihrer Aussage über das Judentum liegt Ivanka Trump falsch. Ein kleinlicher Fehler, könnte man meinen. Doch sie hätte es besser wissen müssen.

Ivanka Trump trat 2009 vor der Hochzeit mit ihrem heutigen Ehemann Jared Kushner dem Judentum bei. Kushner ist orthodoxer Jude.

Ivanka Trump bog die Zahlen zurecht

Das Christentum sowie der Islam sind tatsächlich die zwei größten Religionen der Welt. Rund 4 Milliarden Menschen weltweit gehören einer der beiden Religionen an. Jüdisch sind hingegen nur etwa 14 Millionen Menschen.

Gemessen an der Zahl der Gläubigen kommt die Religion somit klar hinter dem Hinduismus (über eine Milliarde Gläubige), dem Buddhismus (fast 500 Millionen Gläubige) sowie weiteren Religionen wie etwa Taoismus, Shintoismus und Sikhismus, berichtet die US-Ausgabe der "HuffPost".

"Es war eine ganz besondere Erfahrung", sagte Trump am Montag über die Reise mit ihrem Vater. "Es fällt schwer, die richtigen Worte zu finden, um all diese Augenblicke zu beschreiben."

Beginnen könnte Ivanka Trump stattdessen damit, die Realität korrekt wiederzugeben.

Dieser Artikel erschien zuerst auf der HuffPost USA und wurde von Carlo Portmann ins Deutsche übersetzt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(bp)