Donald Trump ist kein Strohwitwer mehr

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

US-Präsident Donald Trump (v.r.) geleitet Ehefrau Melania und Sohn Barron zum Weißen Haus

Jetzt ist es offiziell: Die First Family der Vereinigten Staaten von Amerika ist endlich vereint in Washington. Am Sonntag (Ortszeit) ist Melania Trump (47) mit ihrem Sohn Barron (11) ins Weiße Haus eingezogen. Hand in Hand geleitete US-Präsident Donald Trump (70) seine Frau zu ihrem neuen Zuhause. Sohnemann Barron trug ein graues T-Shirt auf dem in blauer Schrift "Der Experte" stand. Auch Amalija und Viktor Knavs waren beim Einzug ihrer Tochter ins Weiße Haus dabei.

"Willkommen zu Hause"

Sie wollen mehr über US-Präsident Donald Trump erfahren? Das Buch "Great Again!: Wie ich Amerika retten werde" kann Ihnen helfen

Stephanie Grisham, die Pressesprecherin von Melania Trump, bestätigte den Umzug via Twitter: "Es ist offiziell! @FLOTUS und Barron sind nach DC gezogen." Zudem setzte sie den Hashtag "Willkommen zu Hause". "FLOTUS" bedeutet "First Lady of the United States". Die First Lady selbst äußerte sich ebenfalls auf ihrem Twitter-Account zur neuen Wohnsituation: "Ich freue mich auf die Erinnerungen, die wir in unserem neuen Zuhause sammeln werden!"

Melania und Barron hatten seit dem Amtsantritt von Donald Trump im Januar noch in New York gelebt. Die First Lady hatte darauf bestanden, dass der Elfjährige dort das Schuljahr beende.

Korrektur anregen