"Manspreading": So dürfen Männer in Madrid jetzt nicht mehr sitzen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MANSPREADING
Manspreading ist in Madrider Bussen jetzt verboten | Jupiterimages via Getty Images
Drucken
  • In Madrider Bussen ist "Manspreading" jetzt verboten
  • Der Begriff beschreibt das breitbeinige Sitzen vieler Männer
  • Feministen halten die Sitzposition für einen Eingriff in den persönlichen Raum des anderen

Jeder, der öfter in Bus oder Tram fährt, kennt das Phänomen: Einige Männer setzen sich nicht einfach hin. Sie nehmen im Wortsinn Platz. So setzen sich so breitbeinig hin, dass sich der Fahrgast daneben nur noch zusammenkauern kann. Oder ein Duell im Oberschenkel-Wegdrücken beginnen muss.

Die Unart heißt "Manspreading".

Und ist in Madrid jetzt verboten.

Feministinnen machten auf das Problem aufmerksam

Aktivisten der feministischen Gruppe Microrrelatos Feministas halten die Sitzposition für einen Eingriff in die Freiheit des Sitznachbarn. Männer säßen oft so breitbeinig, dass der Platz links und rechts von ihnen nahezu unbenutzbar werde.

Deshalb haben sie eine Online-Petition gestartet, die mehr als 12.000 Menschen unterschrieben haben.

Auch auf Twitter findet man unter dem Hashtag #Madridsinmanspreading Hinweise, dass das Thema viele nervt:

Verbotsschilder im Bus

Der städtische Verkehrsvertrieb EMT hat jetzt reagiert. Wie die Stadtverwaltung twitterte, sollen in den Bussen jetzt Sticker angebracht werden, die das breitbeinige Sitzen verbieten. "Respektiere den persönlichen Raum anderer" ist darauf zu lesen.

Politiker erwägen Verbot auch in der U-Bahn

Die Linkspartei Podemos will die Anregung noch weiterentwickeln und "Manspreading" auch in U-Bahnen verbieten.

"Wir glauben, dass wenn man diesen alltäglichen sexistischen Verhaltensweisen einen Namen gibt und sie sichtbar macht, ein Bewusstsein für etwas schafft, das sonst unbemerkt bleibt", sagte die Podemos-Politikerin Clara Serra der britischen Zeitung "Telegraph".

Die Idee ist nicht neu. Auch in New York hat es 2014 bereits eine Kampagne mit dem Leitspruch "Dude, stop the spread" gegeben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(sk)

Korrektur anregen