NACHRICHTEN
11/06/2017 18:59 CEST | Aktualisiert 11/06/2017 19:21 CEST

Frühe Prognose: Macrons Partei liegt bei Wahl in Frankreich vorne

POOL New / Reuters
EIL: Frühe Prognose: Macrons Partei liegt bei Wahl in Frankreich vorne

  • Laut einer ersten Prognose liegt die Partei von Frankreichs Präsident Macron bei den Parlamentswahlen vorne

  • Die Wahlbeteiligung fällt gering aus

Das Lager des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron liegt laut Umfragen bei der ersten Runde der Parlamentswahl klar vorne. Wie der belgische Rundfunksender RTBF am Sonntag berichtete, kommt Macrons Partei La République en Marche demnach auf etwa 30 Prozent.

Es handele sich um zwei Umfragen vom Wahltag vor Ende der Abstimmung, aber nicht um Hochrechnungen. In großen Städten sind die Wahllokale noch bis 20.00 Uhr geöffnet. Wie und von welchem Institut die Befragungen erfolgten und wie viele Menschen daran teilnahmen, berichtete RTBF nicht.

Hier das Ergebnis der Befragungen im Überblick:

► La République en Marche: 30 Prozent

► Die konservativen Republikanern: 19 bis 20 Prozent

► Der rechtsextreme Front National (FN): 17 Prozent

► Die Linkspartei France Insoumise: 12 Prozent

► Die Sozialistische Partei: 7 bis 8 Prozent

Bei der Wahl zeichnet sich eine sehr geringe Beteiligung ab.

Bis zum späten Sonntagnachmittag gaben 40,75 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wie das Innenministerium bekanntgab. Das war deutlich weniger als vor fünf Jahren. In einer Schätzung für den Sender BFMTV erwartete das Meinungsforschungsinstitut Elabe bis zum Ende des Tages eine Wahlbeteiligung von 49 Prozent. Das wäre der niedrigste Wert für den ersten Wahlgang einer Parlamentswahl in der Geschichte der 1958 gegründeten Fünften Republik.

Mehr zum Thema: Bei den Parlamentswahlen steht Frankreich eine politische Revolution bevor - das müsst ihr darüber wissen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp</p>
                                
                                            
<p>g

Sponsored by Trentino