Bevor sie das erste Mal zusammen auftraten, stellte Prinz Charles Lady Di eine Frage, die keine Frau hören will

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wie erst jetzt bekannt wird, hat Prinz Charles Prinzessin Diana eine Frage gestellt, die keine Frau hören will. Und er hat sie auch noch zu einem besonders heiklen Zeitpunkt gestellt - bevor sie das erste Mal auf einer öffentlichen Veranstaltung zusammen auftraten.

Das hatte Prinzessin Diana selbst in einem Interview mit dem Journalisten Andrew Morton erzählt, wie dieser nun berichtete.

Prinzessin Diana hatte vor, ein schwarzes Taft-Kleid zu tragen. Prinz Charles habe sie daraufhin angesehen und gefragt: "Das Kleid ziehst du aber heute nicht an, oder?"

Er habe daraufhin erklärt, dass man im Königshaus niemals schwarz trage - es sei denn, man sei in Trauer.

Dianas Antwort lautete: "Ja, aber ich bin noch nicht Teil deiner Familie."

Lady Diana war für ihre Eigenwilligkeit bekannt

Bezeichnend für Lady Di, die im Königshaus mit zahlreichen Konventionen brach. Sie blieb trotz der Kritik ihres Verlobten bei ihrem schwarzen Kleid. "Für mich war schwarz die beste Farbe, die man als 19-Jährige tragen kann", sagte sie selbstbewusst.

Auf der Veranstaltung traf Diana damals sogar Prinzessin Grace von Monaco, wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet. Diana habe sich ihr anvertraut, ihr von ihren Ängsten vor dem royalen Leben erzählt. Der Ratschlag der Prinzessin lautete damals: "Mach dir keine Sorgen. Es macht alles nur noch schlimmer."

Wie das schwarze Kleid aussah, dass Diana damals getragen hat, seht ihr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

Korrektur anregen