Katy Perry zeigt ihr Leben als Livestream bei Youtube

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

So privat sieht man den Superstar Katy Perry wohl nie wieder

Nimmt die Privatfehde zwischen Katy Perry (32) und Taylor Swift (27) immer bizarrere Ausmaße an? Im Kampf um die ungeteilte Aufmerksamkeit hat sich Perry nun dazu entschlossen, bis zum kommenden Montag auf Youtube ihren Alltag als Stream anzubieten. Wer der Pop-Ikone etwa live beiwohnen will, wie sie in Pyjamas mit Dominosteinen spielt oder über ihre Familie plaudert, hat dazu aktuell die Gelegenheit. Doch was steckt hinter diesem ungewöhnlichen Einblick in die Privatsphäre des Superstars? Ein ausgeklügelter Plan, um es ihrer Nemesis Swift heimzuzahlen? Oder einfach nur verdammt kreative PR? Oder beides?

Das neue Album "Witness" von Katy Perry können Sie sich hier bestellen!

Swift hatte mit einer ähnlich ausgebufften Aktion nämlich kurz zuvor schon den Albumstart von Perry vermiest. Ausgerechnet und pünktlich zum 9. Juni, an dem die neue Platte "Witness" von Perry Einzug in die Plattenläden hielt, gab Swift bekannt, ihren selbstauferlegten Streaming-Boykott zu beenden. Seit Ende 2014 hatte die 27-Jährige alle Streaming-Dienste außer Apple Music gemieden. Nun kehrt sie aber zu Spotify, Pandora, Tidal, Amazon und Co. zurück. Zufall? Wohl kaum!

"Ich bin nicht Buddha - manche Dinge regen mich auf", soll Perry daraufhin der Seite "NME" verraten haben. "Ich wünschte, ich könnte jedes Mal die andere Wange hinhalten, aber ich lasse mir auch nicht alles gefallen", ärgert sich Perry. Das letzte Wort könnte sie in der unterhaltsamen Schlacht der Pop-Giganten nun aber mit ihrem Livestream haben. Neugierig macht das freiwillige "Promi Big Brother" allemal.

Korrektur anregen