Helene Fischer kommt verändert zu "Let's Dance" - ihre Begründung lässt das Publikum ausrasten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die dauerpräsente Helene Fischer darf derzeit bei keiner deutschen Live-Sendung fehlen. Kein Wunder also, dass sie auch beim Show-Finale von "Let's Dance" am Freitagabend für das RTL-Publikum sang.

Doch die Zuschauer waren höchst irritiert. Denn Helene Fischer trug auf dem blonden Haupt etwas, das normalerweise nicht zum goldenen Glitzerkleid kombiniert wird: eine Cap.

Möglicherweise war es der verzweifelte Versuch, die menschliche Perfektion auf zwei Beinen wenigstens ein klein wenig "edgy" zu machen, damit sie nicht gar so aalglatt wirkt. Doch Moderator Daniel Hartwich hat eine ganz andere Theorie.

Eine Cap zu Ehren von Pietro Lombardi

Denn genau am Tage des Finales war der Geburtstag von niemand Geringerem als dem Cap-Liebhaber Pietro Lombardi. Das kann kein Zufall sein! Also fragte Hartwich die Sängerin, ob sie die Kopfbedeckung zu Ehren Lombardis trage und - Überraschung - ihre klare Antwort lautete: "Ja!"

Wer hätte das gedacht: Helene Fischer und Pietro Lombardi. Was Florian Silbereisen wohl dazu sagen wird?

Dem dürfte das Pietro-Gedenk-Outfit weniger gefallen haben als dem Publikum im Fernsehstudio: Es brach in tosenden Applaus aus. Nur die Fischer-Fans auf Twitter zeigten sich weniger angetan. Sie rätselten darüber, ob die Schlagersängerin einen "Bad Hair Day", keine Zeit mehr in der Maske oder eine Wette verloren hatte.

Das ungewöhnliche Outfit von Helene Fischer seht ihr oben im Video.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g


(sk)

Korrektur anregen