Dora Heldt macht Sylt wieder sicher

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Dora Heldt hat erneut einen Krimi geschrieben

Vor einem Jahr überraschte Bestsellerautorin Dora Heldt (55) ihre Fans mit einem Krimi. Mit Sylt, bekannten Figuren und ihrer leichten, heiteren, wenig brutalen Art und Weise blieb sich die Schriftstellerin in "Böse Leute" treu. Damals wurde die Insel von einer mysteriösen Einbruchserie erschüttert: Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen und seine Rentnerfreunde Onno, Inge und Charlotte ermittelten. Und das tun sie auch jetzt wieder.

Mit "Wir sind die Guten" (dtv) bringt Dora Heldt ihr ungewöhnliches Sylt-Ermittlerteam zurück. Karls Bekannte Helga erhält einen Anruf von einer Freundin: Deren Mieterin Sabine ist verschwunden. Die Polizei von Westerland ermittelt unterdessen im Fall eines unbekannten Toten am Fuße der roten Klippen, und so kann Karls Truppe in aller Ruhe auf die Suche nach Sabine gehen. Als herauskommt, dass beide Fälle miteinander zu tun haben, wird es turbulent...

"Wir sind die Guten" von Dora Heldt gibt es hier

Dora Heldt war bereits mit ihrem ersten Roman "Ausgeliebt" (2006) erfolgreich. Mit ihrem dritten Werk "Urlaub mit Papa" (2008) kam dann der Durchbruch als Bestseller-Autorin. Mit Büchern wie "Tante Inge haut ab" (2009) oder "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt" (2011) eroberte sie ebenfalls die Bestsellerlisten. Viele ihrer Bücher wurden zudem für das Fernsehen verfilmt.