Bastian Schweinsteiger: Rührende Liebeserklärung an seine Ana

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic gemeinsam bei einem Tennisspiel

Nun ist Ana Ivanovic (29) offiziell Tennis-Rentnerin. Beim Halbfinale der French Open wurde sie offiziell verabschiedet und bedankte sich auf Instagram für diesen besonderen Tag: "Es war eine Ehre für mich und ein Tag, an den ich mich immer erinnern werde." Einer fehlte allerdings an ihrer Seite: Ehemann Bastian Schweinsteiger (32) war in den USA geblieben. Doch in Gedanken war er bei seiner Frau und schickte via Facebook und Instagram rührende Worte über den großen Teich.

The biggest thank you to @rolandgarros and the French Tennis Federation for all the love today. It was a honor, and a day I will always remember. ❤️ #rolandgarros

Ein Beitrag geteilt von Ana Ivanovic (@anaivanovic) am

Erfahren Sie mehr über Bastian Schweinsteiger im Buch "Helden: Deutsche WM-Legenden von Bern bis Rio". Gleich hier bestellen!

"Meine liebste Tennis-Legende"

Als Erstes postete der Fußballprofi via Facebook ein Foto von sich und Ana, dass sie in inniger Umarmung vor der Skyline von Chicago zeigt. In seinem Kommentar dazu forderte er alle auf, sich die Verabschiedung seiner "liebsten Tennis-Legende" anzusehen. Doch das war nicht alles, was er seiner Ehefrau an ihrem großen Tag zu sagen hatte.

"Ich bin mehr als stolz"

Ein weiteres Foto, das Schweinsteiger nach der Verabschiedung auch auf Instagram teilte, zeigt Ana Ivanovic, wie sie 2008 den Siegerpokal der French Open in die Höhe hält. "Ich bin so traurig, dass ich nicht bei dir in Paris sein kann für deine offizielle Verabschiedung heute. Was du in deiner Karriere erreicht hast, war unglaublich! Ich bin mehr als stolz auf dich und kann es kaum erwarten, dich zu umarmen", lauteten seine liebevollen Worte.

Ende Dezember 2016 hatte Ana Ivanovic ihr Karriereende bekanntgegeben. Das Paar hat am 12. Juli 2016 in Venedig geheiratet. Seit Ende März 2017 leben die beiden in Amerika, da Schweinsteiger nun beim US-Klub Chicago Fire unter Vertrag steht.

Korrektur anregen