Opa Nick Clooney verrät: ein Baby sieht aus wie Papa George

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

George Clooney und sein Vater Nick gemeinsam bei einem Event im Jahr 2010

Seit ihrer Geburt fragt sich die ganze Welt: Wie sehen sie nur aus, die süßen Clooney-Zwillinge Ella und Alexander? Zur Freude aller hat nun Großvater Nick Clooney (83) im US-amerikanischen Fernsehen ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Demnach durften er und seine Frau Nina Warren (*1939) die Babys bereits zwei Stunden nach der Geburt via Skype-Videotelefonat mit den glücklichen Eltern George (56, "Ides of March") und Amal Clooney (39) bewundern.

Wem sehen die Zwillinge ähnlich?

Hier können Sie den Film "The American" mit George Clooney bestellen

"Sie sind hinreißend", erzählte der stolze Großvater im Telefoninterview mit "FOX19"-Sprecherin Tricia Macke. Gehe es nach George Clooneys Mutter seien bereits Ähnlichkeiten mit ihrem Sohn erkennbar. "Nina schwört, dass sie Georges Nase haben. Ich weiß nicht, was das heißt", erzählte Nick Clooney weiter. "Nicht beide, sondern nur eines. Der kleine Junge sieht aus als hätte er seine Nase. Sein kleines Profil." Die beiden Babys hätten außerdem dunkles Haar.

Amal Clooney, die die Zwillinge am Dienstag zur Welt brachte, bezeichnete der stolze Opa im Gespräch außerdem als "Super Woman". Letzte Woche habe sie ihnen noch erzählt, dass sie sich so groß wie ein Haus fühle. George Clooneys Augen seien beim Skypen glasig gewesen. "Ich bin mir nicht sicher, ob er nüchtern war", witzelte der 83-Jährige. Wann die Großeltern ihre Enkel zum ersten Mal persönlich treffen, stehe aber noch in den Sternen. Schließlich hätten die frisch gebackenen Eltern nun genug um die Ohren.

Korrektur anregen