Liam Neeson wird 65: Was Ihr noch nicht über den Action-Star wusstet

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Liam Neeson feiert am 7. Juni seinen 65. Geburtstag

Liam Neeson (65) ist ein Phänomen: Mit 41 Jahren feierte er als Oskar Schindler in dem Holocaust-Drama "Schindlers Liste" (1993) seinen großen Durchbruch als Charakterdarsteller. Fast 25 Jahre später ist er dank Filmen wie "96 Hours" (2008) oder "Unknown Identity" (2011) einer der beliebtesten Action-Stars der Welt. Keine Frage, der gebürtige Ire gehört zu den wandelbarsten Schauspielern in Hollywood. Zu seinem heutigen 65. Geburtstag gibt es hier ein paar Fakten, die Sie sicherlich noch nicht über ihn wussten.

Er lebte mit Helen Mirren zusammen

Filme mit Liam Neeson finden Sie auch bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

Ja, Liam Neeson und Helen Mirren (71, "Die Queen") waren vor vielen Jahren wirklich ein Paar. Die beiden lernten sich 1981 am Set von "Excalibur" (1981) kennen und lieben. Nach vier gemeinsamen Jahren trennten sie sich 1985.

Er arbeitete für Guinness

Was wäre der Ire ohne sein Guinness? Liam Neeson arbeitete sogar für das irische Traditionsbier als Gabelstaplerfahrer. Nur einer von vielen Gelegenheitsjobs vor der großen Schauspielkarriere.

Karriere als Boxer

Als Action-Star lässt Neeson regelmäßig die Fäuste fliegen. Doch auch abseits der Leinwand hat es ihm das Boxen angetan. Schon mit neun Jahren begann er mit dem Box-Training, seinen letzten Kampf hatte er mit 17 Jahren. Dank seiner Karriere erfüllte er sich einen großen Traum: ein Treffen mit Box-Legende Muhammad Ali (1942-2016).

Steven Spielberg hat ihn entdeckt

Als Oskar Schindler gelang ihm in Steven Spielbergs "Schindler's Liste" der große Durchbruch. Der Erfolgsregisseur hatte ihn in dem Theaterstück "Anna Christie" auf dem Broadway gesehen und engagierte ihn sozusagen vom Fleck weg.

Fast hätte er Abraham Lincoln gespielt

Neeson war auch Spielbergs Wunschbesetzung für seinen Film über den legendären US-Präsidenten Abraham Lincoln. Der Schauspieler lehnte jedoch mit der Begründung ab, er sei zu alt für die Rolle. Schließlich übernahm sein irischer Landsmann Daniel Day Lewis (60, "Mein linker Fuß") den Part in "Lincoln" und gewann prompt einen Oscar.

Seine größte Angst

Stunts, die er in mehreren Metern Höhe absolvieren muss, sind für Neeson der reinste Albtraum. Er leidet unter Höhenangst.

Er ist Vanessa Redgraves Schwiegersohn

1994 heiratete Neeson Natasha Richardson (1963-2009, "Manhattan Love Story"), die Tochter von Schauspiel-Ikone Vanessa Redgrave (80, "Der Butler") und Regisseur Tony Richardson (1928-1991). Die beiden lernten sich bei den Proben zum Theaterstück "Anna Christie" kennen und lieben. Das Paar bekam zwei Söhne.

Er ist seit acht Jahren Witwer

2009 folgte dann ein schwerer Schicksalsschlag: Richardson starb nach einem Skiunfall mit gerade mal 45 Jahren. Todesursache war ein Blutgerinnsel in der Hirnhaut ausgelöst durch einen schweren Aufprall auf den Kopf.

Spiel mit den Medien

Im letzten Jahr foppte er die Medien und behauptete mit einer weltberühmten Schauspielerin liiert zu sein. "Ich würde sie in Verlegenheit bringen, wenn ich ihren Namen sagen würde. Sie ist unglaublich berühmt", erklärte er der irischen Zeitung "Irish Independent". Was folgte war ein riesiges Medien-Echo und die wildesten Spekulationen. Dabei wollte Neeson nur einen kleinen Scherz machen...