Ein Vater packt seiner Tochter jeden Tag das Pausenbrot - doch an ihrem letzten Schultag läuft alles anders

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Seit ihrem ersten Tag im Kindergarten hat sich Meg Sullivan auf eines verlassen können: Ihr Vater Tom würde ihr jeden Morgen ein Essenspaket für die Pause zubereiten. Sogar die Orangen schälte er für sie und schnitt sie in Stücke.

Als sie älter wurde, machten ihre Geschwister Witze darüber, dass ihr Vater für seine mittlerweile 17-jährige Tochter immer noch die Orangen schälte. Meg, die in Tacoma im US-Bundesstaat Washington wohnt, sagte gegenüber dem amerikanischen Online-Portal "Buzzfeed": "Er ignorierte uns und schälte sie weiter.

Vor Kurzem hatte Meg ihren letzten Schultag. Als sie ihre Pausenbox öffnete, fand sie dieses Mal darin zwei ungeschälte Orangen und einen Zettel.

"Es wird Zeit, mein kleines Mädchen"

Die junge Frau postete das Foto der letzten Schulpause, die ihr Vater ihr zubereitet hatte, auf Twitter:

Er hatte ihr eine Anleitung zum Orangenschälen ausgedruckt. "Es wird Zeit, mein kleines Mädchen", schrieb er dazu. Die süße Botschaft über das Abschied Nehmen rührte tausende Menschen. Sullivans Tweet erhielt fast 500.000 Likes und wurde 110.000 Mal geteilt (Stand 6. Juni).

"Er hat immer alles für uns getan"

"Ich bin sein jüngstes Kind, das ihn dieses Jahr verlässt, um auf das College zu gehen", sagte die Stundentin in spe "Buzzfeed".

"Man merkt ihm an, dass er darüber wirklich traurig ist. Er hat immer alles für uns getan. Es wird mir ohne Zweifel das Herz brechen, ihn zurückzulassen, um aufs College zu gehen."

Sullivan versicherte besorgten Twitter-Nutzern aber, dass sie mittlerweile ihre Orangen auch selbst schälen könne.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(lk)

Korrektur anregen