Roger Smith ist tot: Wie der "77 Sunset Strip"-Star für seine Frau die Karriere opferte

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Roger Smith und seine Ehefrau Ann-Margret, mit der er 50 Jahre lang verheiratet war

Er gilt als einer der ersten großen Stars des US-amerikanischen Fernsehens: Roger Smith. Mit seiner Serie "77 Sunset Strip" aus den 50er und 60er Jahren, in denen er den lässigen Privatdetektiv Jeff Spencer mimte, wurde er zum Teenager-Idol seiner Zeit. Nun ist der Schauspieler, Filmproduzent und Ehemann von Hollywood-Star Ann-Margret Smith im Alter von 84 Jahren verstorben, wie unter anderem die Seite "The Hollywood-Reporter" berichtet.

Die vielversprechende Karriere von Smith endete bereits in seinen 30ern jäh, als es ihm die neuromuskuläre und äußerst seltene Erkrankung Myasthenia Gravis unmöglich machte, noch weiter vor der Kamera zu arbeiten. Doch Smith steckte nicht auf und managte stattdessen seine ebenfalls berühmte Frau, Ann-Margret Smith (76). Die schwedisch-amerikanische Sängerin und Schauspielerin konnte an der Seite von Jack Nicholson (80) in dem Film "Carnal Knowledge - Die Kunst zu lieben" brillieren und ergatterte dafür eine Oscar-Nominierung.

Auch im Film "An jedem verdammten Sonntag" spielt Ann-Margret Smith mit. Hier gibt es den Film zu kaufen

Über ihren Mann sagte Ann-Margret Smith laut "The Hollywood Reporter" einst: "Roger hatte unglaubliches Vertrauen in mich, wesentlich mehr als ich selbst." 50 Jahre waren die beiden verheiratet.

Korrektur anregen