Rossmann-Rückruf: Dieser Pfefferminztee kann Kopfschmerzen verursachen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ROSSMANN
Rossmann ruft "King's Crown Pfefferminztee" zurück | ullstein bild via Getty Images
Drucken
  • Rossmann ruft den "King’s Crown Pfefferminztee" zurück
  • Er ist mit Tropanalkaloiden verunreinigt - diese können Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen
  • Was ihr jetzt wissen müsst

Die Drogerie-Kette Rossmann ruft "King’s Crown Pfefferminztee" zurück. Denn in dieser Teesorte wurden sogenannte Tropanalkaloide festgestellt. Diese können Benommenheit, Kopfschmerzen, Übelkeit oder eine Änderung der Herzfrequenz hervorrufen.

► Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen wie beispielsweise Stechapfel oder Tollkirsche. Beide Pflanzen können auch auf Getreidefeldern wachsen und damit die Ernte verunreinigen.

Laut einer Mitteilung des Unternehmens habe Rossmann die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen.

Konsumenten, die zuletzt "King’s Crown Pfefferminztee" gekauft haben, sollten trotzdem nun einen Blick auf die Verpackung werfen. Auf der Rückseite des Artikels ist nämlich die Charge des Artikels vermerkt.

► Vom Rückruf betroffen sind die Chargen L-Nr. 4516-02578, L-Nr. 5016-02578 und L-Nr. 0317-03675. Der Kaufpreis werde den Kunden erstattet, teilte das Unternehmen mit.

Der Rossmann-Kundenservice informiert zudem seine Kunden unter der Rufnummer 0800/76 77 62 66 im Detail über den Produkt-Rückruf.

pfefferminztee rückruf

(cho)