Eine Mutter wird für ihr Profilbild gefeiert - dann offenbart sie, was darauf nicht zu sehen war

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Am 16. Mai postete Tova Leigh, Mutter und Bloggerin, ein Foto auf Instagram. Sie bekam zahlreiche Likes und Komplimente dafür und machte das Bild zu ihrem neuen Profilbild bei Facebook.

Dann aber fühlte sie sich schlecht. Nach all den Filtern und Bearbeitungen bildete das Bild gar nicht mehr die Realität ab, fand sie.

Also beschloss sie, ein weiteres Foto zu posten, um die Wahrheit hinter dem scheinbar perfekten Foto zu zeigen.

"Die sozialen Medien sind voller Müll"

“Heute zeige ich euch, wie es hinter den Kulissen dieses Fotos zuging”, schreibt Leigh. “Wie ich tatsächlich ausgeschaut habe, als es gemacht wurde. Ohne die 20 Versuche, die es gebraucht hat, um das Foto aufzunehmen. Ohne die ganzen kleinen Details, die ich weggeschnitten habe und ganz ohne die ‘Schönheits’- Filter drüber.”

Mehr zum Thema: 14 Frauen posieren nackt, um natürliche Schönheit neu zu definieren

Die Sozialen Medien seien voller Müll, kritisiert sie. “Du bist schön, so wie du bist. Und es gibt nichts, was sexier ist, als so zu sein, wie man wirklich ist”, sagte Leigh der HuffPost USA.

"Wir sind nicht perfekt"

Zu dieser Erkenntnis haben ihr auch ihre drei kleinen Töchter verholfen. Sie nutzen zwar noch keine sozialen Medien, doch Leigh macht sich jetzt schon Sorgen über den Zeitpunkt, wenn es soweit sein wird. Denn sie wisse, dass nicht alles Gold ist, was glänzt und auf Instagram & Co. nicht immer die Realität abgebildet werde, sagt sie.

“Wenn man sich die Fotos auf Social Media anschaut, sehen die zu 99 Prozent perfekt aus. Aber was macht das überhaupt für einen Sinn? Das Leben ist nicht perfekt. Wir sind nicht perfekt", sagte sie der HuffPost. "Aber das ist auch in Ordnung. Real und echt zu sein, beweist viel mehr Stärke, als perfekt zu sein."

Wie die Fotos von Leigh aussehen, zeigen wir euch oben im Video.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Korrektur anregen