Ariana Grande: Bienen-Tattoo als Hommage an Manchester

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ariana Grande hat mit ihrem Benefizkonzert

Mit ihrem "One Love Manchester"-Benefizkonzert am Sonntag hat Initiatorin Ariana Grande (23, "Dangerous Woman") ein beeindruckendes Zeichen gegen den Terror gesetzt. Nun hat die US-Sängerin mit einer weiteren Aktion bewiesen, wie wichtig es ihr ist, Solidarität mit den Opfern des Anschlags vom 22. Mai zu zeigen. Wie mehrere britische Medien übereinstimmend berichten, ließen sich Grande und ihr Team nach der Show im Backstage-Bereich von Tätowierern aus Manchester kleine Bienen als Tattoo stechen. Die Biene ist unter anderem Teil des Stadtwappens von Manchester.

Doch die Idee mit dem Bienen-Tattoo stammt ursprünglich gar nicht von Ariana Grande oder ihrer Crew. Aufgerufen dazu hatte die Tattoo-Künstlerin Sam Barber. Vor den Tattoo-Studios in Manchester stehen die Menschen deswegen derzeit Schlange: Medienberichten zufolge ließen sich mehrere Hundert Einwohner bereits das Bienen-Symbol stechen.

Hier können Sie das Album "Dangerous Woman" von Ariana Grande bestellen

Die Einnahmen werden gespendet

Dahinter steckt eine ganz spezielle Geschäftsidee, denn die Kosten von rund 50 Pfund (circa 58 Euro) pro Tattoo werden in einen Hilfsfonds fließen, der den Opfern des Selbstmordattentates zugutekommt. Inzwischen sind durch die Aktion mehr als 300.000 Pfund (über 340.000 Euro) zusammengekommen. Wie die Bienen-Tattoos aussehen, hat Sam Barber ebenfalls auf Instagram veröffentlicht, nachdem sie ihren Vater eines gestochen hat.

Korrektur anregen