POLITIK
05/06/2017 21:33 CEST | Aktualisiert 05/06/2017 22:32 CEST

SPD-Chef Schulz fordert von Kanzlerin Merkel Klarheit im Klimastreit

dpa
SPD-Chef Schulz fordert von Kanzlerin Merkel Klarheit im Klimastreit

  • Nachdem konservative Unionspolitiker ein Klima-Strategiepapier vorgelegt haben, attackiert SPD-Chef Schulz Kanzlerin Merkel dafür

  • Die CDU-Chefin müsse in ihrer Partei für Klarheit sorgen - sonst werde ihr Kurs als Regierungschefin unglaubwürdig

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die unionsinterne Kritik an der deutschen Klimapolitik zu einer Attacke auf Kanzlerin Angela Merkel genutzt. "Teile der Union sind offensichtlich auf Trump-Kurs", sagte er der "Süddeutschen Zeitung".

"Frau Merkel als CDU-Vorsitzende muss jetzt in ihrer Partei für Klarheit sorgen, sonst wird ihr Kurs als Regierungschefin schnell unglaubwürdig." Er fügte hinzu: "Jetzt kommt es darauf an, dass Europa seiner Führungsrolle gerecht wird."

Schulz bezog sich auf ein am Wochenende bekanntgewordenes Strategiepapier des "Berliner Kreises", einem Zusammenschluss konservativer Unionspolitiker.

Konservative Unionspolitiker fordern "Abschied von deutschen Sonderzielen"

Die Autoren leugnen zwar nicht den Einfluss des Menschen auf den Klimawandel. Sie kritisieren aber "zunehmend aggressive politische Zielsetzungen, insbesondere CO₂-Reduktionsziele" und fordern dabei "den Abschied von deutschen Sonderzielen". Damit stellen sie sich gegen die von Merkel vorangetriebene Klimapolitik.

Dem "Berliner Kreis" gehören lediglich zehn Politiker von CDU und CSU an - einer hat sich bereits von dem Papier distanziert.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp</p>
                                
                                            
<p>g

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.

Sponsored by Trentino