POLITIK
04/06/2017 10:12 CEST | Aktualisiert 04/06/2017 10:51 CEST

Reaktionen auf London-Terror: Politiker in aller Welt trauern, AfD gibt Merkel Schuld

Michele Tantussi via Getty Images
Reaktionen auf London-Terror: Politiker in aller Welt trauern, AfD gibt Merkel Schuld

  • Politiker in vielen Ländern trauern um die Opfer der Terrorattacke in London

  • Der Bürgermeister von London hat eine emotionale Botschaft an die Bürger

  • AfD-Vize von Storch gibt Merkel die Schuld am Terror

Politiker aus aller Welt reagieren mit Bestürzung auf den Terrorangriff in London.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte am Sonntagmorgen, sie denke "in Anteilnahme und Solidarität an unsere britischen Freunde und an alle Menschen in London“.

"Meine Gedanken sind bei den Opfern des Anschlags und ihren Familien.“ Sie wünschte den Verletzten eine baldige Genesung.“

Mehr zum Thema: News-Blog zum London-Anschlag

"Wir sind heute über alle Grenzen hinweg im Entsetzen und der Trauer vereint, aber genauso in der Entschiedenheit.“ Die Kanzlerin bekräftigte, dass Deutschland im Kampf gegen jede Form von Terrorismus fest und entschlossen“ an der Seite Großbritanniens stehe.

Auch US-Präsident Donald Trump bot den Briten die Hilfe der USA an, verband seine Solidaritätsbekundung allerdings mit der Forderung nach einem Einreiseverbot aus muslimischen Ländern in die USA.

"Die Gerichte müssen uns unsere Rechte wiedergeben. Wir brauchen ein Einreiseverbot“, schrieb Trump bei Twitter. US-Gerichte hatten seinen geplanten Einreisestopp für Menschen aus sechs muslimisch geprägten Ländern gekippt.

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron schrieb auf Twitter, Frankreich stehe nach der "neuen Tragödie“ an der Seite Großbritanniens. "Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien.“

Bürgermeister von London beschwört Einigkeit

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, richtete am Samstagabend eine emotionale Botschaft an die Bürger der Stadt. Die Briten würden sich niemals vom Terror einschüchtern lassen, betonte Khan.

"An unserer Art zu leben ist Demokratie eines der großartigsten Dinge“, sagte der Bürgermeister. Deshalb solle auch die Parlamentswahl am Donnerstag wie geplant abgehalten werden.

"Wahlen sind eine wunderbare Sache und eine der Sachen, die Terroristen hassen“, betonte Khan.

Die Konservative Partei von Premierministerin Theresa May hat am Sonntag ihren Wahlkampf vorübergehend ausgesetzt.

Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wiederum sprach von einem "grausamen Angriff auf friedlich flanierende Menschen“. Außenminister Kurz beklagte die "schrecklichen Neuigkeiten aus London“.

Die deutsche Rechtspopulistin Beatrix von Storch, Vizevorsitzende der AfD, nutzte den Anschlag für eine Attacke auf Kanzlerin Merkel.

Bei Twitter schrieb von Storch: "Ich habe die Schnauze sowas von voll von diesen in-Gedanken-bei-Floskeln! Merkels Politik fördert den Terror in Europa. Sie ist verantwortlich!“

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp</p>
                                
                                            
<p>g

(ks)