POLITIK
04/06/2017 09:24 CEST | Aktualisiert 04/06/2017 10:47 CEST

Forschungsinstitut: IS feiert Terroranschlag in London

dpa
Forschungsinstitut: IS feiert Terroranschlag in London

  • Die Terrormiliz IS feiert den Anschlag von London

  • Das berichtet die Site Intelligence Group

  • Der IS ist auch verantwortlich für den Anschlag in Manchester vor knapp zwei Wochen

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag in London als Erfolg gefeiert. Das berichtete die auf die Auswertung dschihadistischer Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group in der Nacht zum Sonntag unter Berufung auf IS-nahe Medien.

Der IS hat den Anschlag bisher nicht offiziell für sich reklamiert.

Die Terrorgruppe hatte den Anschlag auf das Popkonzert in Manchester vor zwei Wochen für sich beansprucht. Die Extremisten warnten, dass das, "was als nächstes kommt" noch schlimmere Folgen für "die Anhänger des Kreuzes" haben werde, twitterte die Direktorin der Site-Group, Rita Katz.

Sie verwies darauf, dass am Anschlagstag in einer dem IS nahe stehenden Chat-Gruppe Mitglieder aufgefordert worden seien, Zivilisten mit Fahrzeugen, Schusswaffen und Messern zu töten.

Mehr zum Thema: Weitere Informationen in unserem News-Blog

Terroristen hatten am Samstagabend in London bei Attacken auf die London Bridge und den nahe gelegenen Borough Market mindestens sechs Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt.

Premierministerin Theresa May hatte zunächst von einem möglichen Terrorakt gesprochen, die Polizei wenig später dann von Terroranschlägen.

Die Polizei ging am Morgen davon aus, dass es über die drei erschossenen Verdächtigen hinaus keine weiteren Täter gibt. Man müsse aber noch weitere Ermittlungen abwarten, um dies mit hundertprozentiger Sicherheit sagen zu können, sagte Großbritanniens Anti-Terror-Chef Mark Rowley.

Mehr zum Thema: 8 Minuten Horror: Was wir bislang über die Anschläge wissen

(ks)

Sponsored by Trentino