Weiße Sneakers waschen: Mit diesen Tricks werden die Schuhe wieder sauber

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

It-Bloggerin Chiara Ferragni ist ein Fan von weißen Sneakern

Stan Smith, Superstars, Reebok Classics oder Superga - egal welche Marke oder welches Modell, Sneaker müssen gerade vor allem eins sein: weiß. Und weil man die treuen Treter natürlich schon den letzten Sommer rauf und runter getragen hat, sehen sie mittlerweile ganz schön mitgenommen aus. Aber keine Sorge. Von den Lieblingen verabschieden muss man sich deswegen noch lange nicht. Denn mit diesen Tricks strahlen sie so weiß wie am ersten Tag. Wichtig ist, die Sportschuhe nicht in die Waschmaschine zu werfen. Dann kann sich nämlich der Kleber lösen und es entstehen gelbe Ränder.

1. Backpulver für Stoff

Weiße Sneaker von vielen Top-Marken gibt es auch bei Amazon. Gleich hier bestellen!

Backpulver ist in vielerlei Hinsicht eine absolute Geheimwaffe. Auch bei Stoff-Sneakern wirkt es nahezu Wunder. Dazu braucht es aber die Verbindung mit Geschirrspülmittel. Einfach Backpulver und Spülmittel (am besten weißes) miteinander vermischen und diese Paste dann auf die Schuhe geben. Am meisten Fleck-Weg-Power gibt es, wenn alles mit einer Zahnbürste gut einmassiert wird. Kurz einwirken lassen und mit einem feuchten Schwamm abwischen - Fertig!

2. Radiergummi für Wildleder

Wildleder Schuhe sind so eine Sache - sie sehen toll aus, werden aber unglaublich schnell schmutzig, vor allem wenn sie weiß sind. Ein einfacher Trick, den man auch zwischendurch immer mal wieder anwenden kann: Dunkle Streifen und Striemen wegradieren. Dazu braucht es nichts weiter als einen gewöhnlichen weißen (!) Radiergummi. Der passt auch in jede Handtasche.

3. Nagellackentferner für Gummi

Und auch für die Gummisohle gibt es ein Mittel, das zumindest jede Frau zu Hause hat: Nagellackentferner. Aufgetragen auf ein Wattepad wird damit in Sekundenschnelle die Sohle wieder blitzeblank. Auch die Gummikappen von Chucks lassen sich damit super reinigen.

Korrektur anregen