NACHRICHTEN
02/06/2017 13:22 CEST | Aktualisiert 02/06/2017 13:22 CEST

Tischtennis-WM im Live-Stream: So seht ihr das Achtelfinale online

Alkis Konstantinidis / Reuters
Timo Böll ist bei der Tischtennis-WM in Deutschland mit dabei

  • Die Tischtennis-WM in Düsseldorf können Fans auch im Live-Stream sehen

  • So könnt ihr das Achtelfinale mit Timo Böll am Freitag online sehen

  • Am Samstag und Freitag berichten ARD und ZDF von dem Turnier in Düsseldorf

Tischtennis-WM im Live-Stream: Am Freitag stehen bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf nur die Einzel im Blickpunkt - mit Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Ruwen Filus.

Denn im Doppel sind bereits alle einheimischen Spieler ausgeschieden. Mit Kristin Silbereisen ist am Freitag zudem die letzte deutsche Spielerin im Einzel ausgeschieden. Die 32 Jahre alte Doppel-Europameisterin verlor am Freitagvormittag im Achtelfinale trotz starker Leistung mit 11:8, 5:11, 7:11, 11:9, 7:11, 9:11 gegen die Weltranglisten-Vierte Feng Tianwei aus Singapur.

Zumindest auf dem Papier haben Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov in der 3. Runde die leichteren Aufgaben: Boll spielt um 14.15 Uhr gegen den Südkoreaner Woojin Jang, Ovtcharov gegen Hunor Szocs aus Rumänien. Das sind zwei schlagbare Gegner für die Nummer acht und Nummer fünf der Welt. Ruwen Filus trifft auf Pak Nam Ng aus Hongkong.

Tischtennis-WM im Live-Stream sehen, so geht's

Der Sender hr-Fernsehen überträgt am Freitagnachmittag das Spiel von Timo Boll ab 14.30 Uhr im Fernsehen und online. Internetnutzer können das Spiel auch im Live-Stream der "Hessenschau" verfolgen:

Den Hessenrundfunk online sehen, so geht's

Das Achtelfinale der Herren am Samstag zeigt das ZDF. Ab 15.15 Uhr können Tischtennis-Fans sich in der Sendung "ZDF Sport Extra" informieren. Die Informationssendung können Sportinteressierte auch online sehen:

Das ZDF im Live-Stream sehen, hier geht's

Am Sonntag überträgt die ARD-"Sportschau" die Tischtennis-WM ab 15 Uhr im Internet:

Hier findet ihr den "Sportschau"-Live-Stream

13-Jähriger macht in Düsseldorf auf sich Aufmerksam

Ein Spieler stiehlt den Stars aus China gerade die Show: Der erst 13 Jahre alte Japaner Tomokazu Harimoto schlug sensationell den Weltranglisten-Sechsten Jun Mizutani und spielt jetzt gegen Cheng-Ting Liao aus Taiwan.

Aus chinesischer Sicht besonders spannend: Steigert sich Zhang Jike in der 3. Runde wieder, der Olympiasieger von 2012 und Weltmeister von 2011 und 2013? Er hatte am Donnerstagabend große Probleme mit Robert Gardos aus Österreich.

Mit dpa-Material.

Das könnte euch auch interessieren: Die ARD-"Sportschau" im Live-Stream sehen

Sponsored by Trentino