Minderjährige soll von dutzenden US-Polizisten jahrelang missbraucht worden sein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eine 19-jährige Frau im Bundesstaat Kalifornien wirft der Polizisten vor, sie jahrelang missbraucht zu haben
  • Mittlerweile erhielt sie von der Stadt Oakland eine Million Dollar Entschädigung

Die Polizei in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien wird von einem bizarren Skandal erschüttert. Die 19-jährige Jasmin Abuslin behauptet, jahrelang als Prostituierte mit dutzenden Beamten geschlafen zu haben. Einige hätten sie statt mit Geld mit Essen oder Tipps zu bevorstehenden Razzien bezahlt.

Prostitution ist im Bundesstaat Kalifornien illegal.

Abuslin warf den Beamten vor, sie wie eine "moderne Sklavin" behandelt zu haben. Von der Stadt Oakland habe sie nun am Mittwoch eine Million Dollar Entschädigung erhalten, wie zuerst die britische Nachrichtenseite "Daily Mail" berichtete.

Selbstmord

Der Skandal wurde öffentlich, nachdem ein Polizist 2015 Selbstmord begangen hatte, der in die Vorfälle verwickelt war. Absulin soll zuvor gedroht haben, die Affäre der beiden bekannt zu machen. Mittlerweile seien sieben Polizisten angeklagt worden.

Absulin habe ausgesagt, einer der Polizisten sei ihr Zuhälter gewesen. Das erste Mal Sex mit einem Polizisten habe sie mit 16 Jahren gehabt.

Die junge Frau gab weiter an, Sex im Streifenwagen gehabt zu haben. Die Beamten sollen sie zudem vor "Gefahrenherden" gewarnt haben, wo die Polizei vor allem nach Prostituierten Ausschau gehalten habe. Einige Beamten hätten sie mit Snacks oder Alkohol bezahlt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(lp)

Korrektur anregen