"Rock am Ring"-Besucher zeigen nach Festivalabbruch, was sie von Terror halten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Veranstalter räumen das Gelände des Festivals "Rock am Ring" wegen eines Terror-Alarms. Und die Musikfans machen deutlich: Sie lassen sich nicht einschüchtern, wollen sich in ihrem Lebensstil nicht einschränken lassen.

Das zeigt ein Video, das gerade in den sozialen Medien kursiert. Darin zu sehen: Hunderte Festivalbesucher, die das Gelände verlassen. Aber vor allem ist zu hören: "You'll never Walk alone".

Das Lied gilt bei Fussball-Fans als Hymne, soll Unterstützung signalisieren, ein Gefühl des Zusammenseins gegen den Gegner.

Dazwischen hört man im Video immer wieder Pfiffe und Geklatsche. Es wird klar, hier kamen Leute zu einem Festival, die das Leben und das Gemeinsame feiern wollen. Und das lassen sie sich nicht nehmen.

Das wird in einem zweiten Video noch deutlicher. Darin singen die Besucher: "Eins kann uns keiner, eins kann uns keiner nehmen und das ist die pure Lust am Leben."

Es sind gar Menschen zu sehen, die kämpferisch die Faust in die Höhe strecken, die tanzen, rauchen - das Leben genießen.

In den sozialen Medien brachten zahlreiche Menschen mit ähnlichen Videos ihre Unterstützung zum Ausdruck:

Diese Twitter-Nutzerin etwa schrieb, das sei die "richtige Antwort":

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g


(ks)

Korrektur anregen