NACHRICHTEN
02/06/2017 11:13 CEST

Die Obamas kaufen ihr Mietshaus

Leigh Vogel/CNP/AdMedia/ImageCollect
Michelle und Barack Obama haben eine große Investition getätigt - für die Zukunft?

Ex-US-Präsident Barack Obama (55) und seine Familie scheinen sich schnell an das Leben außerhalb des Weißen Hauses gewöhnt zu haben. Zunächst hatte sich der ehemals mächtigste Mann der Welt dagegen entschieden, in Washington Wurzeln zu schlagen. Nun scheint sich die Lage geändert zu haben: Familie Obama hat nun beschlossen, der US-Hauptstadt treu zu bleiben und ihr dort bislang nur angemietetes Backsteinhaus zu kaufen - für umgerechnet rund 7,2 Millionen Euro. Das berichtet unter anderem die US-amerikanische Seite "People.com".

Demnach hat der Sprecher der Obamas, Kevin Lewis, diesen Schritt wie folgt erklärt: "Angesichts der Tatsache, dass Herr und Frau Obama noch mindestens für zweieinhalb Jahre in Washington bleiben werden, ergab es einfach Sinn, das Haus zu kaufen, statt ständig Miete zu entrichten." Der Gedanke dahinter: mindestens bis ihre jüngste Tochter Natasha (15) mit der High-School fertig ist, wollen die Obamas in Washington bleiben.

"Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie" von Barack Obama können Sie sich hier bestellen

Seit Anfang des Jahres wohnen Barack, Michelle (53) sowie die beiden Töchter Natasha und Malia Ann Obama (18) in dem rund 760 Quadratmeter großen, von außen eher unscheinbaren Haus. Doch auch wenn es auf den ersten Blick nicht nach viel aussieht, im Inneren des Anwesens sind acht Schlafzimmer und neun Bäder vorhanden. Im Vergleich zu den imposanten 5.110 Quadratmetern Wohnfläche des Weißen Hauses ist die neue Bleibe aber deutlich "gemütlicher".

Sponsored by Trentino