Der "Spiegel" fasst mit seinem Cover perfekt zusammen, was Donald Trump gerade getan hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es ist ein Satz, den viele US-Amerikaner ihrem Präsidenten wohl gerne entgegen brüllen würden: "You're Fired!" Oder zu Deutsch: "Du bist gefeuert!"

Die Macher des "Spiegel" legen den Satz nun aber Donald Trump in den Mund: Auf dem Cover des am Freitag erschienenen Magazins schlägt Trump den Planeten Erde mit einem Golfschläger brüllend in die Ferne.

Die Kritik des "Spiegel" am Austritt der USA aus dem Pariser Klimaabkommen sitzt. Das Cover zeigt, wie kurzsichtig und egozentrisch die Entscheidung des Weißen Hauses ist, die globalen Bemühungen im Kampf gegen die Erderwärmung zu boykottieren.

Das Titelblatt erinnert an frühere viel diskutierte Ausgaben des US-Magazins "New Yorker" und des britischen "Economist". Auch die hatten ihre Kritik am US-Präsidenten mit einem Seitenhieb auf dessen Golf-Leidenschaft verbunden.

Mit der scharfen Kritik an der Klimapolitik Trumps steht der "Spiegel" bei weitem nicht alleine da. Auch der "Berliner Kurier" brillierte mit einer scharfen Reaktion auf den klimapolitischen Amoklauf des Republikaners. Sogar die britische "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling verbreitete ein Bild der ersten Seite der Zeitung bei Twitter.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni betonten am Donnerstagabend, das Abkommen von Paris weiter umsetzen zu wollen. Sie seien der festen Überzeugung, dass das Übereinkommen nicht neu verhandelt werden könne, teilten sie in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Der Austritt ist Trumps bislang folgenschwerste Entscheidung. Der Klimapakt von Paris sieht vor, die gefährliche Erderwärmung in einem weltweiten Kraftakt in den nächsten Jahrzehnten zu bremsen - und damit auch dramatische Folgen wie Dürren und einen Anstieg der Weltmeere.

Das Abkommen gilt als historisch, weil sich erstmals fast alle Länder beteiligen wollen. Die USA sind weltweit nach China zweitgrößter Produzent von Treibhausgasen.

Mit Material der dpa.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

Korrektur anregen