Pfingst-Wetter: Hier drohen starke Unwetter mit Blitz, Hagel, Starkregen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das Wetter spielt momentan etwas verrückt. Am Freitag wird es noch einmal richtig sommerlich mit bis zu 30 Grad. Aber von Westen ist feuchte Luft zu uns gekommen und es kommen erste Gewitter im Süden und Westen auf.

Am Pfingst-Wochenende droht eine Schwergewitterlage - also Unwetter. Im Süden geht es am Freitag langsam ab Mittag los mit ersten Gewittern, die sich nicht viel bewegen.

Am Nachmittag weitet sich die Gewitteraktivität auf den Westen von der Eifel bis ins Rothaargebirge aus. Es kommt zu Hagel und Starkregen.

Starke Gewitter werden am langen Pfingst-Wochenende erwartet

Im Norden und Osten ist es sommerlich mit bis zu 30 Grad. Bis zum Abend verstärken sich die Gewitter, nehmen dann in der Nacht zum Samstag erst mal wieder ab.

Zum Ende der Nacht regenerieren aber bereits die ersten Gewitter. Die Tiefstwerte liegen bei 12 bis 17 Grad und damit sehr hoch.

Am Samstag entwickeln sich, ähnlich wie Dienstag, schwere und schwerste Gewitter. Es werden sich zwei Gewitterlinien herausbilden, die langsam ostwärts vorankommen.

Es kommt zu unwetterartigem Starkregen, schwerem Hagelschlag und auch orkanartige Böen können auftreten. Es ist mit Einschränkungen im Bahn- und Flugverkehr zu rechnen.

Wie das Wetter dann am Montag wird, seht ihr oben im Video.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(nsc)

Korrektur anregen