NACHRICHTEN
01/06/2017 17:13 CEST | Aktualisiert 01/06/2017 17:15 CEST

Junger Afghane aus Nürnberg soll Polizei mit Anschlag gedroht haben

dpa
Junger Afghane aus Nürnberg droht Polizei: "In einem Monat bin ich wieder hier und bringe Deutsche um"

Der junge Afghane, der am Mittwoch aus Nürnberg abgeschoben werden sollte, hat jetzt der Polizei offenbar mit einem Anschlag gedroht. Auf der Polizeistelle soll er gesagt haben: "In einem Monat bin ich eh wieder hier und bringe Deutsche um." Das berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

Die Polizei bestätigte den Vorfall gegenüber mehreren Medien.

Der 20-Jährige sollte direkt aus seiner Klasse abgeschoben werden. Der Versuch eskalierte, 300 Mitschüler protestierten dagegen, es kam zu Randalen und gab Verletzte.

Der Mann soll sich unkooperativ verhalten haben, wie die Zeitung "Welt" berichtet. Er habe sich mehrere Male geweigert zu helfen, seinen Pass aus Afghanistan zu beschaffen.

Mehr dazu in Kürze auf HuffPost.

Mehr zum Thema: Ich habe die ganze Zeit nur Menschen mit blutüberströmten Gesichtern gesehen

Sponsored by Trentino