"Kommt mit nettem Ausschnitt": Belgische Uni löst mit Einladungskarte Empörung aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Université Libre de Bruxelles hat anlässlich der Uni-Abschlussfeier der Medizinischen Fakultät eine irritierende Einladung rausgeschickt. Sie wurde auch auf der Facebookseite der Universität veröffentlicht und sorgte im Internet für Empörung.

Denn anlässlich der offiziellen Abschlussfeier gibt die Brüsseler Universität einige Tipps und Anregungen bezüglich der Kleidervorschrift.

Die Universität gibt Styling-Tipps

In dem Post heißt es, die jungen Frauen sollten doch bitte in Kleidern oder Röcken erscheinen, am besten noch mit einem "netten Ausschnitt".

Männer hingegen können im Anzug erscheinen. Die Kleidervorschriften seien selbstverständlich nicht verbindlich.

Der gut gemeinte Ratschlag der Universität sorgt für einen Shitstorm

Was eigentlich als harmlose Einladung für die am 28. Juni stattfindenden Feier gedacht war, sorgte schnell für Empörung.

Kommentare wie “Ich bin schockiert”, “schrecklich” oder “unglaublich” zeigten schnell, wie sexistisch die Aussage dieses Posts ist.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Der Dekan kommt in Erklärungsnot

Der Dekan der Medizinischen Fakultät entschuldigte sich auf Twitter. Die Aussage sei völlig deplatziert war und entspreche selbstverständlich nicht den Werten der Bildungseinrichtung, schrieb er.

Wie es dazu kommen konnte, ist allerdings noch unklar. Der Dekan vermutet aber, dass sie eine Frau verfasst hat. Wie die französische Zeitung "Le Parisien" berichtet, arbeiten zumindest in dem Sekretariat tatsächlich nur Frauen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Korrektur anregen