Marcell (19) hat schon drei Mädchen geschwängert - jetzt erhebt er schwere Vorwürfe gegen eine Ex

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARCELL
Immer wieder für einen dämlichen Spruch gut: Teenie-Vater Marcell | Facebook
Drucken

“Ich habe sehr lange nach Kondomen gesucht, aber es haben keine gepasst", mit Aussagen wie dieser avancierte Marcell zum Star der österreichischen Doku-Soap “Teenager werden Mütter”. Der 19-Jährige hat bereits drei Kinder von drei Frauen, das vierte Kind ist unterwegs.

Seine Ex droht ihm mit Kindesentzug

In einem Interview mit dem österreichischen Unterhaltungsformat “Hi Society” erhebt er nun schwere Vorwürfe gegen eine der Mütter: Seine Ex-Freundin Kerstin habe ihn erpresst.

Zuletzt kursierte das Gerücht, dass Marcell und Kerstin wieder miteinander anbandeln würden - hinter dem Rücken ihrer Partner Vanessa und Sascha. Doch wenn es um Marcell geht, ist nichts wie es scheint.

“Wenn dir eine Frau das Ultimatum stellt, ‘entweder du schreibst mir jeden zweiten Tag, oder du siehst dein Kind nie wieder’, dann fällt die Wahl nicht schwer. Ich will mein Kind nicht verlieren!”, klärt Marcell auf.

Denn wie sich das anfühlt, weiß Marcell nur zu gut: Zu seiner fünfjährigen Tochter Cheyenne, aus der Partnerschaft mit seiner Ex-Ex, hat der Teenie-Vater keinen Kontakt mehr.

"Was mit Kerstin ist, is mir wurscht"

Marcell hat auch eine Vermutung, weshalb Kerstin zu solchen extremen Methoden greift, um ihn an sich zu binden.“Ich weiß nicht, ob es Eifersucht ist, aber die Kerstin bekommt ja langsam mit, dass ich immer bekannter werde...”, folgert der 19-Jährige.

Nach dieser Aktion ist die 25-Jährige jedenfalls endgültig für ihn unten durch. “Was im Leben von meinen Kindern passiert, das ist für mich relevant, aber was mit ihr ist, is’ mir wurscht”, so seine klaren Worte.

Marcell kämpft um Vanessa

Nach wie vor angespannt ist auch sein Verhältnis zu Vanessa, mit der er sein viertes Kind erwartet. “Ich kann nicht direkt sagen, dass sie mit mir Schluss gemacht hat, oder so. Es ist einfach so, als wären wir jetzt gerade nicht zusammen”, beschreibt der “G’scheite”, wie der Fernsehsender ATV ihn auf seiner Webseite betitelt, die Situation.

Doch er will nicht aufhören, um ihre Liebe zu kämpfen und richtet einen emotionalen Appell an seine (Ex?)-Partnerin: “Schatz, ich liebe dich und ich werde versuchen, es wieder gut zu machen. Du bist meine Familie, du bist meine Zukunft und ich werde bis zum Letzten um dich kämpfen, denn du bist das Einzige, was ich noch hab...also, mit meinen Kindern.”

Mehr zum Thema: Marcell (19) hat schon drei Mädchen geschwängert - jetzt eskaliert der Streit zwischen seinen Frauen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(ujo)

Korrektur anregen