Eine Bloggerin rät Frauen, sich komplett vegan zu ernähren - ihre Begründung entsetzt Experten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FREELEE
Die Bloggerin Freelee behauptet, vegane Ernährung helfe gegen Periodenschmerzen - Experten warnen allerdings vor ihrer Methode | Freelee /Youtube
Drucken

Die Youtuberin Freelee hat auf ihrem Videoblog so einige zweifelhafte Tipps parat: "Warum ich meinen Hunden nur veganes Futter gebe" bis zu der "Ich esse nur Bananen Diät" - alles dreht sich bei ihr um vegane Ernährung.

Soweit noch nicht nichts Verwerfliches. Ein Rat allerdings, den sie anderen Frauen nun gibt, lässt Ernährungsexperten Alarm schlagen.

Sie behauptet, mit veganer Rohkosternährung ihre Periodenschmerzen in den Griff bekommen zu haben und ihre Menstruation auf diese Weise sogar komplett unterdrücken zu können.

Bis zu 95 Prozent aller Frauen leiden an Regelschmerzen

Dem "British Medical Journal" zufolge leiden 45 bis 95 Prozent aller Frauen, unabhängig von Alter und Nationalität, unter leichten bis sehr starken Regelschmerzen.

Viele dieser Frauen sind während ihrer Periode auf Medikamente angewiesen, um trotz Schmerzen im Alltag zu funktionieren.

Freelee glaubt nun, eine Lösung für Frauen gefunden zu haben, wie sie ohne Schmerzmittel auskommen.

Bloggerin Freelee entwickelt eigene Theorie zu Periodenschmerzen

Ihre Annahme: Je mehr Giftstoffe sich im Körper befinden, desto stärker ist die Menstruation. Ihr zufolge ist die Menstruation dafür zuständig, diese Giftstoffe auszuscheiden.

Die Theorie der 36-Jährigen: Durch Verzicht auf jegliche Fette und eiweißhaltige Lebensmittel sollen die Periodenschmerzen verschwinden - wenn nicht sogar die komplette Menstruation ausbleiben.

Mehr zum Thema: Italien will Frauen "Menstruationsurlaub" geben

"Es kommt zu viel weniger Blutbildung, Schmerzen habe ich gar nicht mehr und am dritten Tag sind sie eigentlich auch schon vorbei", sagt die Bloggerin auf ihrem Kanal. 2Diesen Wandel zu erleben war wirklich fantastisch. Ich fühle mich so gut."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Experten sind entsetzt

Ernährungsexperten allerdings sind von dieser Methode entsetzt und halten sie für ungesund. Denn tatsächlich braucht der Körper Fette und Eiweiße, um den Stoffwechsel anzukurbeln und die Muskulatur ausreichend zu versorgen.

Jackie Maybin, Dozentin für Gynäkologie an der Universität Edingburgh, warnt davor, die Ernährung umzustellen, um so den Menstruationszyklus auszusetzen.

“Es ist schwierig, eine strikt vegane Diät zu empfehlen, ohne dabei den Hormonspiegel und die Gebärmutter der Frauen zu untersuchen,” sagte sie dem Online-Magazin "Broadly.Vice”.

“Es ist wahrscheinlich, dass ein Ausbleiben der Periode ein Anzeichen dafür ist, dass der Eisprung nicht erfolgt. Dies könnte äußert negative Auswirkungen auf die reproduktive Gesundheit haben.”

Freelees Gesundheitstipps sind daher mit äußerster Vorsicht zu genießen. Zudem litt die Australierin vor einigen Jahren an Magersucht. Das Ausbleiben ihrer Periode könnte auch mit dieser Krankheit zusammenhängen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(lk)