POLITIK
31/05/2017 06:51 CEST | Aktualisiert 31/05/2017 06:52 CEST

Autobombe in Kabul explodierte in unmittelbarer Nähe der deutschen Botschaft - viele Verletzte

Bei einem schweren Autobombenanschlag nahe der deutschen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach ersten Erkenntnissen mindestens 60 Menschen verletzt worden.

Das sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Mohammed Ismail Kawusi, am Mittwochmorgen. Zu möglichen Todesopfern gebe es noch keine Informationen. Der Anschlag wurde im dichten Morgenverkehr verübt, das Ziel war zunächst unklar.

Auf Twitter wird berichtet, dass die Bombe vor dem Tor der deutschen Botschaft explodiert ist. Diese Berichte können zurzeit nicht bestätigt werden.

Sponsored by Trentino