Er soll zwei Mädchen missbraucht haben: Polizei nimmt Kita-Praktikant in Hamburg fest

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KITA
Einem Kita-Praktikanten aus Hamburg wird Missbrauch vorgeworfen. (Symbolbild) | iStock
Drucken

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 19-Jährigen wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden, wolle die Behörde derzeit keine weiteren Angaben machen, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft mit.

Laut einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" soll der junge Mann als Praktikant in der staatlichen Kinderstagesstätte Elbkinder im Hamburger Stadtteil Hausbruch zwei Mädchen im Alter von vier und sechs Jahren missbraucht haben.

Eines der Mädchen erzählte den Eltern von dem Missbrauch

Eines der Kinder soll sich nach Angaben der Zeitung den Eltern anvertraut haben. Am vergangenen Mittwoch soll der 19-Jährige festgenommen und seine Wohnung durchsucht worden sein.

Der Kita-Praktikant soll seine Tat gestanden haben, schreibt das "Abendblatt". Er soll zuvor noch nie pädophile Neigungen gezeigt haben. Da keine Fluchtgefahr bestehe, sei kein Haftbefehl gegen den Verdächtigen erlassen worden.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(ujo)