Harry Styles schickt Liebesgrüße an 14-jähriges Manchester-Opfer

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Harry Styles hat seinen Promi-Status toll genutzt!

Dieses Telefonat wird die erst 14-jährige Freya Lewis nie vergessen. Das Mädchen ist eines der 59 schwerverletzten Opfer des Bombenanschlags auf Ariana Grandes (23, "Dangerous Woman") Konzert in Manchester vergangene Woche. Als sie gerade von einer Operation im Royal Manchester Kinderkrankenhaus aufwachte, habe laut "Us Weekly" plötzlich das Telefon geklingelt und sich eine berühmte Stimme gemeldet. Es sei der Teenie-Schwarm und ehemalige One-Direction-Sänger Harry Styles (23) höchstpersönlich gewesen, wie Freyas Familie nun bestätigte.

"Das Telefon klingelte und Harry Styles war am Apparat", zitiert die Seite die völlig aufgelöste Familie des Mädchens. "Freya wachte auf und dann sagte er, dass er sie liebt. Sie sagte, dass sie ihn auch liebt. Und dann sagte Papa, dass er ihn liebt! Harry, wir danken dir." Freyas Schwester Georgia habe den Star dank eines Aufrufs in den sozialen Netzwerken zu diesem Anruf bewegen können, heißt es weiter: "Ich kann es nicht glauben, Herr Styles hat gerade meinen Vater angerufen. Seine Stimme zu hören, hat uns große Hoffnung gegeben", berichtete Georgia wenig später über die gelungene Aktion.

Das selbstbetitelte Album von Harry Styles können Sie sich hier kaufen

Bei dem schrecklichen Anschlag, bei dem insgesamt 22 größtenteils Kinder und Jugendliche getötet wurden, erlitt Freya mehrere Knochenbrüche und Verbrennungen durch umherfliegende Trümmer, berichtet "Us Weekly" weiter. Ihre beste Freundin, die ebenfalls erst 14-jährige Nell Jones, ist bei dem Attentat ums Leben gekommen.

Korrektur anregen