Alarmstufe Rot: Teilen Deutschlands drohen heute starke Unwetter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Über die Nacht haben sich aufgrund der warmen Temperaturen mehrere Gewitter gehalten. Besonders in Franken und ganz im Norden Deutschlands hat es schon geblitzt.

Nach einer kurzen Beruhigung geht es am späten Vormittag schon wieder los mit den Unwettern. Auf einem Streifen von Mecklenburg bis in den Schwarzwald kommt es zu schweren Gewittern.

Auch an den Alpen und in den später am Erzgebirge bilden sich Gewitter. Hagel, Starkregen und Sturmböen werden erwartet.

Der Mittwoch wird wieder sonnig

So richtig lässt es erst in der Nacht zum Mittwoch nach. Letzte Gewitter lösen sich im Osten auf. Die Tiefstwerte liegen bei recht angenehmen 13 bis 16 Grad.

Am Mittwoch wird es tagsüber freundlich und sonnig bei bis zu 25 Grad. Nur am Alpenrand hält sich die heiße, feuchte Luft. Dort sind wieder schwere Gewitter zu erwarten.

Eine Zusammenfassung der Wetterlage seht ihr oben im Video.

Die besten Vorhersagen für Ihren Ort finden Sie auf weather.com.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(nsc)

Korrektur anregen