Krasser Umschwung nach Hitze-Rekord: Hier kracht es in den nächsten Stunden heftig

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Sonntag vor heftigen Unwettern. Gewitter bereiten den Hitze-Rekorden mit Starkregen, Hagel und Sturmböen in einigen Teilen Deutschlands ein Ende.

So treten in Nordrhein-Westfalen am Niederrhein, im Münsterland sowie im westlichen Ruhrgebiet lokal starke Gewitter auf. Nach vorübergehender Beruhigung im Laufe des Vormittags bilden sich dann ab den Mittagsstunden in den übrigen Landesteilen neue, noch heftigere Gewitter.

Bis zu 30 Liter Regen pro Quadratmeter seien möglich, teilte der Wetterdienst am Sonntag mit. Gefahr besteht außerdem durch Hagelkörner mit einem Durchmesser von mehr als 1,5 Zentimetern.

Im Video oben erfahrt ihr mehr.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g


(lm)