Forscher fotografieren erstmals Menschen durch Wände - und brauchen dafür nur WLAN

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wer hat sich nicht schon einmal vorgestellt durch Wände hindurch zu schauen. Deutschen Wissenschaftlern ist nun erstmals noch mehr gelungen: Sie fotografierten Menschen und Gegenstände durch Mauern hindurch. Und das mit Hilfe von WLAN-Signalen.

Für die Entdeckung machten sich die Wissenschaftler die Übertragung von elektromagnetischen Wi-Fi-Wellen zunutze. So erstellten sie dreidimensionale Aufnahmen von ganzen Räumen.

Neu daran ist den Forschern zufolge die holografische Aufbereitung. Dort wo Fotografie üblicherweise aufhört, beginnt diese Abbildung der Wellen von WLAN-Signalen. So liefert sie ein Bild des gesamten Raumes.

Im Video oben erfahrt ihr, wie das funktioniert.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(jg)

Korrektur anregen