NACHRICHTEN
27/05/2017 22:12 CEST | Aktualisiert 28/05/2017 07:16 CEST

So witzig ätzt Grünen-Politiker Nouripour gegen Helene Fischers DFB-Pokal-Show

dpa
So witzig ätzt Grünen-Politiker Nouripour gegen Helene Fischers DFB-Pokal-Show

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour ist bekennender Eintracht Frankfurt-Fan. Beim DFB-Pokalfinale am Samstagabend in Berlin gegen Borussia Dortmund musst er aber nicht nur die knappe Niederlage seines Teams ertragen.

Auch die Halbzeit-Show setzte ihm schwer zu. Der Grund: Schlager-Ikone Helene Fischer gab ihre Hits zum besten - ganze acht Minuten lang.

Insbesondere aus der Frankfurter Kurve schlugen Fischer gellende Pfiffe entgegen. Nicht nur, weil die Sängern als BVB-Sympathisantin gilt, sondern vor allem, weil die Einlage für viele Fans nichts mehr mit Fußball zu tun hat.

Auch Nouripour sah das so: Er twitterte: "Bin bestens auf die Halbzeit-Show von Helene Dings vorbereitet." Um die Musik nicht mehr hören zu müssen, band er sich kurzerhand seinen Fanschal um den Kopf.

Immerhin einen positiven Seitenaspekt der Halbzeit-Show konnte SGE-Fan Nouripour ausmachen: Ein Transparent für Ex-Eintracht-Star Ervin Skela.

Übrigens: Im Fernsehen waren die schrillen Unmutsbekundungen der Fans deutlich leiser - weil Tontechniker die Pfiffe herunter regelten.

Mehr zum Thema: Helene Fischer singt beim DFB-Pokalfinale - das zeigt, wie verdorben der deutsche Fußball geworden ist

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp</p>
                                
                                            
<p>g

(jg)