Liam Gallagher spielt Solokonzert für die Opfer von Manchester

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Soloauftritt führt Liam Gallagher nach Manchester

Liam Gallagher (44, "Wall of Glass") mag ein Image als ungehobelter Rockpöbel haben, er hat aber offenbar ein großes Herz.

Der ehemalige Oasis-Sänger ("Wonderwall") hat vier Konzerte angekündigt, von denen das erste bereits am 30. Mai im O2 Ritz in Manchester stattfinden soll. Alle Einnahmen aus dem Solokonzert sollen an die Opfer des Terroranschlages gehen, der die englische Arbeiterstadt - und die Welt - vor wenigen Tagen erschüttert hat.

"Ich wusste einfach, dass ich das tun muss. Wir müssen alle tun, was wir nur können", erklärte der Sänger der Regionalzeitung "Manchester Evening News". Schon kurz nach dem Selbstmordanschlag, bei dem 22 vor allem junge Menschen und Kinder in den Tod gerissen wurden, meldete Gallagher sich auf Twitter zu Wort.

Er befinde sich "im kompletten Schock" und fühle mit den betroffenen Familien, wie er unter anderem schrieb. Der Sänger stammt selbst aus der englischen Stadt und wuchs in Burnage auf, einem der ärmsten Stadtteile von Manchester.

Die Hits von Oasis können Sie hier streamen, herunterladen oder auf CD bestellen

Tour führt ihn nur über die Insel

Die Mini-Tour wird Gallagher dann im Juni weiter nach London, Dublin und Glasgow führen. Er wolle auf den Konzerten Songs aus seinem kommenden Soloalbum "As You Were" spielen und auch ein paar alte Oasis-Klassiker. Alle Konzertkarten sind bereits vergriffen.

Korrektur anregen