Krebsrisiko senken: Mit sechs einfachen Tricks grillt ihr gesünder

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Beim Grillen bilden sich krebserregende Substanzen, die sich nicht vermeiden lassen. Doch Grillfans müssen sich trotzdem keine Sorgen machen. Eine Forschergruppe gibt Tipps, wie solche Substanzen stark verringert werden können.

► Lasst kein Fett in die Glut tropfen und vermeidet, dass sich das Fett entzündet.

► Nutzt Elektro- und Gasgrills. In Kohlegrills bilden sich mehr gesundheitsbelastende Stoffe.

► Gebt Zucker in die Marinade. Das hilft, die Entstehung von schädlichen Stoffen einzudämmen.

► Lasst die Kohle gut durchglühen, bevor ihr startet. Die Kohle sollte nicht mehr brennen und eine komplette weiße Ascheschicht gebildet haben. Verwendet außerdem nur Holzkohle oder Holzkohlebriketts statt Papier oder Holz mit viel Harz.

Im Video oben erfahrt ihr noch weitere Tricks.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(jg)