Kai Pflaume: Der Charmeur der Medien wird 50

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kai Pflaume gehört mit seinen 50 Jahren noch immmer zu den attraktivsten Moderatoren Deutschlands

Was fällt einem zu Kai Pflaume spontan ein? Seine sympathische, ruhige Art? Sein treues Lächeln? Die feinen Lachfalten um die Augen? Das alles charakterisiert den heute 50-jährigen Kai Pflaume. Doch was macht ihn einzigartig? Er sieht so aus, als wäre er der ideale Mann - für Millionen von Schwiegermüttern. Ein Frauenschwarm war der gebürtige Hallenser sicherlich immer. Und je älter er wird, umso mehr wirkt er. Doch Verehrerinnen interessieren Pflaume nicht besonders: Seit 1996 ist er mit seiner Frau Ilke verheiratet, gemeinsam haben sie zwei Söhne. Von Eskapaden und Affären keine Spur. Starallüren sucht man vergeblich.

Seine Anfänge

Die Highlights aus "Nur die Liebe zählt" hat Kai Pflaume in einem Buch zusammengefasst

Kai Pflaume wurde am 27. Mai 1967 in Halle/Saale geboren. Seine Kindheit verbrachte er in der DDR, machte Abitur, leistete auf der Insel Rügen den Grundwehrdienst ab und entschied sich anschließend bodenständig für ein Informatikstudium. Doch so ganz wollte ihm das nicht reichen - er sehnte sich nach mehr. Kurz vor dem Fall der Mauer floh er im Herbst 1989 nach West-Deutschland und begann eine Ausbildung zum Wertpapierhändler. Danach machte sich Pflaume selbstständig. Er organisierte und moderierte Veranstaltungen.

Sein Weg zu einem der beliebtesten Moderatoren des Landes

1991 war der junge Kai Pflaume im Fernsehen zu sehen - damals allerdings als Kandidat von "Herzblatt", wo er unter der Moderation von Rudi Carrell (1934-2006) seine große Liebe suchte. Zwar wollte es mit seiner Auserwählten nicht so recht klappen, doch den niederländischen Showmaster konnte er umso mehr von sich überzeugen. Damit hatte er einen Fuß in der Tür zur großen Fernseh-Welt. 1993 startete er die Sendung, die man bis heute mit dem charmanten Moderator verbindet: In "Nur die Liebe zählt" verhalf er Woche für Woche sich liebenden Menschen dazu, zueinander zu finden.

Er wurde eines der markanten Gesichter des Privatsenders Sat.1. Shows und Live-Events wie "Die Comedy-Falle", "Die Chance deines Lebens" oder "Star Search" verhalf er durch seine freundliche Art zu großer Beliebtheit. Nachdem im März 2011 die letzte Folge seiner Kuppelshow lief, ging Pflaume zur ARD. Dort ist er Gastgeber der Samstagabendshow "Klein gegen Groß - das unglaubliche Duell" oder führt durch die Vorabendshow "Wer weiß denn sowas?".

Und was fehlt ihm?

Vollkommen makellos ist der Moderator aber nicht: Ihm fehlt ein kleines Stück von seinem Körper! Die Kuppe des rechten Zeigefingers. "Da war eine Tür im Spiel. Und ich war erst zwei Jahre alt...", erzählte er einst in seiner ARD-Quizshow.

Nur ein winziger Makel - aber er macht Kai Pflaume ein bisschen weniger perfekt. Ein bisschen weniger verwechselbar.

Korrektur anregen