NACHRICHTEN
26/05/2017 17:01 CEST

"War Machine" auf Netflix: Es wird absurd für Brad Pitt

Brad Pitt (l.) in

Hollywood-Star Brad Pitt (53, "Fight Club") sorgte in den letzten Monaten eher mit seinem Privatleben als mit seinen Filmen für Aufsehen. Die Trennung von Noch-Ehefrau Angelina Jolie (41, "Der fremde Sohn") und seine Alkohol-Beichte boten da reichlich Gesprächsstoff. Nun will er den Fokus wieder auf die Schauspielerei legen. Am 26. Mai wird sein neuer Film "War Machine" beim Streaming-Riesen Netflix veröffentlicht. Skurril, frech und absurd zeigte sich Pitt bereits in den Trailern. Doch worum geht's und wer ist noch dabei?

Darum geht's

Im Kino war Brad Pitt zuletzt in "Allied - Vertraute Fremde" an der Seite von Marion Cotillard zu sehen - holen Sie sich den Streifen hier nach Hause

"War Machine" wurde vom Buch "The Operators: The Wild & Terrifying Inside Story of America's War in Afghanistan" inspiriert, das vom 2013 verstorbenen Investigativjournalisten Michael Hastings stammt. Er erzählt darin unter anderem von General Stanley McChrystal, von wilden Partys und wie McChrystal und sein Team offen über die Regierung des damaligen US-Präsidenten Barack Obama (55) herzogen. Der General soll kurz nach der Veröffentlichung des Buches seinen Job verloren haben.

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",bg: "08396A",

font: "arial",userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Brad Pitt",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Regisseur und Drehbuchautor David Michôd (44) hat den Netflix Original Film inszeniert und stellt den kuriosen Aufstieg sowie Fall des US-Generals an der Grenze zwischen Realität und wilder Parodie dar. "War Machine" ist eine Kriegssatire, eine absurde, tiefschwarze Kriegsgeschichte in mitten des Afghanistan-Krieges. Der siegessichere und überhebliche NATO-Kommandeur Glen McMahon (Brad Pitt) soll in Afghanistan eine Soldateneinheit anführen. Er will dem Krieg ein Ende setzen. Doch die gnadenlosen Enthüllungen eines Journalisten bringen ihn schließlich zu Fall.

Ein kleines Star-Ensemble

Brad Pitt haucht dem Vier-Sterne-General mit einer gehörigen Portion Rockstar-Gehabe Leben ein. Um Pitt hat sich ein beachtliches Ensemble versammelt. Da wären zum Beispiel Sir Ben Kingsley (73, "Gandhi") als ehemaliger Präsident von Afghanistan und Tilda Swinton (56, "Doctor Strange"). Außerdem Anthony Michael Hall (49, "The Breakfast Club") und Meg Tilly (57, "Psycho II"), die Pitts Ehefrau spielt. In Uniform sind zudem die Jungstars Emory Cohen (27, "Brooklyn"), Will Poulter (24, "Wir sind die Millers") und RJ Cyler (22, "Power Rangers") zu sehen, ebenso wie "Die wilden Siebziger"-Held Topher Grace (38).

Sponsored by Trentino