Ohne Lifting und Botox: Vor seinen Eingriffen sah Wolfgang Joop aus wie ein anderer Mensch

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Gerade erst war der Designer Wolfgang Joop beim Finale von “Germany’s Next Topmodel” zu sehen. Obwohl der 72-Jährige in der Vergangenheit nur selten ein gutes Haar an Heidi Klum gelassen hat, scheint er mittlerweile geradezu ein Fan von ihr zu sein.

Doch das ist nicht das Einzige, was beim "GNTM"-Finale auffällt.

Das Gesicht des Modeschöpfers wirkte im Fernsehen besonders verzerrt und maskenhaft. Schuld daran dürften Botox und zahlreiche Liftings sein - auch, wenn der Designer das bisher abgestritten hat.

Joop hätte die Eingriffe gar nicht nötig gehabt

Es ist offensichtlich, dass er dem übertriebenen Beauty-Wahn im Modebusiness zum Opfer gefallen ist.

Dabei hätte das der attraktive Designer gar nicht nötig gehabt, wie frühere Bilder von ihm beweisen. Und auch mit 72 Jahren wirkt er nach wie vor jung geblieben - hat mittlerweile nur leider ein etwas anderes Gesicht.

Joop wurde mit seinem gleichnamigen Modelabel “Joop!” weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Mit seiner Marke blieb es jedoch nicht nur im Modebereich - mit Handtüchern, Wasserhähnen oder Bettwäsche eroberte Joop auch die Interior-Welt. 1998 verkaufte er sein Label und widmete sich seit 2003 ausschließlich der Modemarke Wunderkind.

Wie Wolfgang Joop aussah, könnt ihr oben im Video sehen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Korrektur anregen