amfAR-Gala in Cannes: Die Stars zeigen viel Haut auf dem roten Teppich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bella Hadid auf der amfAR-Gala in Cannes

Hollywood trifft auf Mode-Größen: Wie jedes Jahr ließen sich zahlreiche Promis auf der amfAR-Gala in Cannes blicken. Dieses Mal hatten sich allerdings einige Damen dazu entschieden, jede Menge Haut statt Mode zu zeigen. Bella Hadid (20) trug eine Robe, die nichts verdeckte, Shanina Shaik (26) setzte auf Sideboob und Nicki Minaj (34) hatte in einer schwarzen Robe Probleme, ihr Dekolleté unter Kontrolle zu halten. Mit ihrem Prinzessinnen-Kleid kämpfte auch Model Elsa Hosk (28).

Bella Hadids offenherzige lange Robe stammt von Ralph & Russo. Das mit Perlen und Pailletten besetzte Kleid war durchsichtig, nudefarbene Unterwäsche verdeckte das Nötigste. Ein Beinschlitz zog sich bis zur Hüfte des Models. Auch ihr Dekolleté kam in dem One-Shoulder-Dress voll zur Geltung. Zu ihrer Robe kombinierte Bella Hadid hohe Metallic-Sandalen. Ihre dunklen Haare trug sie zu einem hohen Knoten gebunden.

Nicki Minaj ist nicht nur für ihre aufregenden Outfits bekannt - ihre Musik gibt es hier

Für Aufsehen sorgte auf der amfAR-Gala in Cannes aber auch Rapperin Nicki Minaj. Die 34-Jährige präsentierte eine gefährliche schwarze Robe von Roberto Cavalli Couture. Das ärmellose, halbdurchsichtige Kleid bestand bis zu den Oberschenkeln aus schwarzer Spitze und ging in eine lange, dunkle Schleppe über. Die Robe war allerdings so tief ausgeschnitten, dass Minaj stellenweise gezwungen war, mit den Händen nachzuhelfen, damit nichts aus der Form sprang.

Mehr freizügige Outfits

Ebenfalls viel Haut gab es bei Hadids Modelkollegin Shanina Shaik zu sehen. Sie trug eine silberne Kettenhemd-Robe, die von der Seite tiefste Einblicke bot - von Schulter bis zur Hüfte zeigte das Model Haut. Und auch die Beine der 26-Jährigen waren durch hohe seitliche Schlitze sichtbar. Zu kämpfen hatte dagegen Elsa Hosk, die in einem pinken Prinzessinnen-Kleid erschien. Wenig königlich war das schwedische Model allerdings damit beschäftigt, den durchsichtigen Rockteil mit hohem Beinschlitz zurechtzuzupfen. Und auch die Korsage schien nicht perfekt zu sitzen - auch hier musste Hosk mit den Händen nachhelfen.